Gipfelkurs - Betriebliche Gesundheitsförderung & Personal Training.
zurück zum Blog
weiterlesen

Rotkohl ist eine wahre Vitaminbombe. Mit seinem sehr hohen Gehalt an Vitamin B, C und K sollte er von der Beilage unbedingt mehr in den Vordergrund rücken. Ebenso ist das Kraut reich an Selen, Kalium und Magnesium.

Zutaten für 4 Personen

  • 1 kleiner Rotkohlkopf (ca. 500g)
  • 2 Äpfel
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Kokoszucker
  • 1 TL Kokosöl
  • 100ml trockener Rotwein
  • 500ml Gemüsefond
  • Saft einer halben Mandarine
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 kleine mehligkochende Kartoffel
  • 4 EL Balsamicoessig
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Zimt gemahlen, Nelke gemahlen

Zubereitung

  • Kohlkopf in feine Streifen schneiden (Handschuhe anziehen).
  • Äpfel schälen, Kerne entfernen und fein würfeln.
  • Zwiebel schälen und ebenfalls fein würfeln.
  • Apfel und Zwiebel mit Kokoszucker in Kokosöl anschwitzen.
  • Rotkohl dazugeben und kurz mit andünsten.
  • Mit Rotwein ablöschen und mit Gemüsefond aufgießen.
  • Etwa eine Stunde bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  • Saft der Mandarine sowie der Zitrone zugeben und mit Balsamicoessig abschmecken.
  • Mit Salz, Pfeffer, Muskat, Zimt und Nelke würzen.
  • Für eine bessere Bindung Kartoffel schälen und fein in den Rotkohl reiben.
apfelrotkohl

Schon gewusst?

Rotkohl hat einen hohen Anteil an sekundären Pflanzenstoffen. Diese wirken als Radikalenfänger und schützen unsere Zellen. Die Ballaststoffe des Krauts bringen unsere Verdauung in Schwung und sorgen dafür, dass wir länger satt bleiben.

Guten Appetit!

zurück zum Blog

GIPFELKURS aktuell

Ab August starten unsere exklusiven HYROX Classes und Workshop zum Schnuppern und zur Vorbereitung auf deinen HYROX bei uns an der Rennbahnstraße!

HYROX Classes anschauen