Gipfelkurs - Betriebliche Gesundheitsförderung & Personal Training.
zurück zum Blog
weiterlesen

Spitzkohl ist einer der bekömmlichsten unter den Kohlsorten.
Er ist reich an Ballaststoffen, Vitamin C, B-Vitaminen, Beta-Carotin, Kalium sowie entzündungshemmenden Senfölglykosiden.
Mit einer einfachen, leckeren Marinade und gerösteten Haselnüssen lassen wir ihn in modernem Licht erscheinen.

Zutaten für 2 Personen

  • 1 Spitzkohl
  • 5 EL Olivenöl
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 TL Honig
  • 4 EL gehobelte Haselnusskerne (alternativ Haselnüsse grob hacken)
  • nach Belieben 2 EL Haselnussöl (z.B. La Vida Verde)
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
    spitzkohl-aus-dem-ofen-zutaten

Zubereitung

• Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
• Den Spitzkohl vierteln, den Strunk grob entfernen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.

spitzkohl-vierteln

• Für die Marinade Olivenöl, Zitronensaft und Honig verrühren.

marinade-anruehren

• Mit Salz, Pfeffer sowie Cayennepfeffer würzen.

marinade-wuerzen

• Den Spitzkohl mit einem Pinsel mit der Marinade einstreichen.

spitzkohl-mit-marinade-bestreichen

• Für ca. 25min im Ofen garen.

spitzkohl-in-den-ofen-geben

• In der Zwischenzeit die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten.

haselnuesse-anroesten

• Den Spitzkohl aus dem Ofen nehmen, mit den Haselnüssen bestreuen und nach Belieben mit etwas Haselnussöl beträufeln.
• Der Spitzkohl aus dem Ofen passt hervorragend zu einem Püree (z.B. aus Sellerie, Pastinake oder Blumenkohl) sowie zu einem Stück gebratenem Fisch oder Fleisch.

spitzkohl-aus-dem-ofen-mit-haselnuessen-und-haselnussoel

TIPP

Der Spitzkohl kann auch am nächsten Tag noch kalt verzehrt werden.

Schon gewusst?

Spitzkohl enthält den Eiweißbaustein Methylmethionin. Studien zufolge kann dieser Masgen- und Darmgeschwüren vorbeugen.
Im Vergleich zu Weiß- und Rotkohl hat Spitzkohl eine feine, zarte Struktur und macht ihn somit leichter verdaulich.
Der Kohl kann sowohl roh als Salat gegessen, als Suppe gekocht oder kurz in der Pfanne angebraten werden. Ebenso ist es möglich, ihn als Sauerkraut zu fermentieren.

Guten Appetit!

zurück zum Blog

GIPFELKURS aktuell

Ab März starten unsere neuen Indoorkurse in den neuen Räumlichkeiten bei uns an der Rennbahnstraße!

Neue Indoorkurse