Gipfelkurs - Betriebliche Gesundheitsförderung & Personal Training.
zurück zum Blog
weiterlesen

Schwimmen als koordinativ herausfordernde Sportart erfordert - egal in welchem Leistungsniveau wir uns befinden - ein stetiges Arbeiten an der Technik. Die Grundlage für den Ansatzpunkt des spezifischen individuellen Techniktrainings kann eine Videoanalyse im Schwimmen bieten.

Videoanalyse im Schwimmen

Egal in welcher Hauptlage wir uns verbessern wollen - ob im Delphinschwimmen, im Rückenschwimmen, im Brustschwimmen oder im Kraulschwimmen - wir benötigen einen Ansatzpunkt für unser Schwimmtraining wo Optimierungsbedarf besteht. Was ist es, das mit möglichst geringem Aufwand einen großen Nutzen für meinen Vortrieb hat? Welche Teilbewegungen der Schwimmbewegung sind es, die momentan verbesserungswürdig sind und welche Bewegungen sind unter Umständen so falsch, dass sie das Gleiten im Wasser verlangsamen? Ist meine Wasserlage während des gesamten Bewegungsablaufes immer optimal?

videoanalyse.3

Am Technikleitbild orientieren

Natürlich ist es grundlegend wichtig, ein gewisses Technikleitbild zu kennen - ein Optimum der Schwimmbewegung, an der wir uns orientieren können. Dieses Leitbild schafft eine Bewegungsvorstellung der Zielbewegung, welches dann an unsere individuellen anatomischen Gegebenheiten anzupassen ist. Hier ist übrigens zu empfehlen, dass Männer sich ein männliches Vorbild und Frauen ein weibliches Vorbild aus der youtube-Videothek der Profischwimmer heraussuchen.

Fehler an sich selbst erkennen

Ein guter Trainer/eine gute Trainerin erkennt Fehler bei der Schwimmtechnik und kann sie nach Relevanz für die Optimierung der Schwimmbewegung ordnen. Sich aber einmal selbst bei der Bewegung zu sehen und die eigene Vorstellung der Bewegung einmal mit den objektiven Augen der Kamera zu vergleichen, hat eine enorme Bedeutung für das Bewegungslernen. Anschließend fällt es deutlich leichter, die Hinweise des Trainers/der Trainerin zu verstehen. Es wird schnell klar, welche Bewegungselemente, welche Phasen der Schwimmbewegung oder welche Teilbewegungen nicht dem Technikleitbild entsprechen.

Bewegungsfehler in Zeitlupengeschwindigkeit sichtbar machen

In einer Videoanalyse lässt sich die Bewegung in beliebiger Geschwindigkeit analysieren und ist damit das perfekte Tool, den komplexen Bewegungsablauf beim Schwimmen in die einzelnen Phasen der Bewegung zu teilen und Fehler sowie Optimierungsbedarf sichtbar zu machen. Typische Fehler, wie sie häufig bei der Zugphase im Kraulschwimmen vorkommen, können so schnell erkannt werden. Gezielte Technikübungen oder auch Kräftigungsübungen können nun hilfreich eingesetzt werden, um die Koordination im Schwimmen zu verbessern.

zurück zum Blog

GIPFELKURS aktuell

Ab August starten unsere exklusiven HYROX Classes und Workshop zum Schnuppern und zur Vorbereitung auf deinen HYROX bei uns an der Rennbahnstraße!

HYROX Classes anschauen