Gipfelkurs - Betriebliche Gesundheitsförderung & Personal Training.

Hinweis auf Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies.
Für nähere Informationen siehe Datenschutzerklärung.

Erreiche mit Yoga und Faszientraining mehr Elastizität, Flexibilität und Stabilität. Erfahre dabei mehr Lebensqualität, Ausgeglichenheit und Energie. Gemeinsam finden wir einen Ausgleich zum stressigen Alltag und beugen vor allem Rücken- und Nackenbeschwerden vor.

Mit Yoga einen Ausgleich schaffen

Der Alltag bietet wenige Momente zum Durchatmen. Wenige Momente sich ganz auf sich zu konzentrieren, einfach wahrzunehmen und zu entspannen. Dies kann auf körperlicher Ebene zu Muskelverspannungen und Muskelschmerzen führen. Auf mentaler Ebene fühlt man sich irgendwann ausgelaugt und müde. Diesem Zustand wollen wir gemeinsam vorbeugen. Hierfür stehen uns unterschiedliche Möglichkeiten und Methoden zur Verfügung. Bei unserem Yoga in Düsseldorf nutzen wir die folgende Elemente in der gemeinsamen Zusammenarbeit:

  • Faszien Yoga: Dehnen, federn, wippen und schwingen. Unsere Faszien lieben vielfältige Bewegungen aller Art. Ganz besonders mögen sie es, weit auseinander gedehnt werden und in alle Richtungen aufgespannt zu werden. Beim Faszien Yoga arbeiten wir mit einer Mischung aus dynamischen, schwingenden Bewegungen. Außerdem dienen die Asanas/Positionen der Kräftigung und Stabilisierung unserer Körpermitte, einem weiteren zentralen Elemente im Yoga).

  • Yin Yoga: Ist eine intensive und gleichzeitig sehr passive Praxis. Die Übungen werden ohne muskuläre Anspannung durchgeführt und auch der Atem soll dabei ganz ruhig und mühelos fließen. Im Yin Yoga hältst du jede Position etwas 3 bis 5 Minuten und dein Körper bleibt dabei so passiv wie möglich, um Blockaden in den Energiebahnen zu lösen und die Muskel und das darunterliegende Bindegewebe zu lockern.

  • Faszienrolle: Die wahrscheinlich bekannteste Methode ist das Faszientraining mit der Rolle. Die Faszien werden mit einer Selbstmassage trainiert, indem du dich mit einem bestimmten Muskelbereich auf die Rolle legst und durch das vor- und rückwärtige Rollen und den Druck die Stärke der Massage selbst wählst. Ein effektives Faszientraining löst das „verklebte“ Gewebe wieder und macht die Bindegewebshüllen der Muskeln elastischer, beweglicher und flexibler.